Wie bereits angekündigt, beginnt Netzbetreiber SwissMediaCast (SMC) noch im Verlaufe des Jahres 2018 mit der Versorgung der Deutschschweiz über ein zweites DAB-Ensemble. Mehr Platz soll damit im Äther geschaffen werden. Eingesetzt wird dafür, nun offiziell bestätigt, Kanal 7B. In der vom Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) an SMC ausgestellten Konzession, finden sich interessante Informationen zur Art des geplanten Netzaufbaus. So ist bis 31. Dezember 2018 die Region Bern (17% der Bevölkerung) mit dem neuen Ensemble zu versorgen. Danach folgen bis 30. Juni 2019 die Regionen Regionen Zürich, Basel, Aargau, Luzern, Schaffhausen, St. Gallen (80% der Bevölkerung). Bis 31. Dezember 2019 soll auch die Region Chur (88% der Bevölkerung) abgedeckt und bis 31. Dezember 2020 das Strassennetz und der öffentliche Verkehr (95% der Bevölkerung) versorgt werden.

bakom gebäude biel 01     schweizerische eidgenossenschaft

Sitz des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) in Biel-Bienne. (Foto: Matti, Ragaz, Hitz Architekten AG)

In den Zugangsauflagen verpflichtet sich SMC zudem die Dienstleistungen chancengleich, angemessen und nicht diskriminierend anzubieten. Wörtlich:
«In einem Reglement legt die Konzessionärin die Einzelheiten bezüglich der Vergabe von Programmplätzen sowie die Rechte und Pflichten der verbreiteten Veranstalter fest. Dabei befolgt sie folgende Grundsätze:

– Allen Veranstaltern, welche per 31. Dezember 2019 für die dauerhafte Verbreitung ihres Programms über eine UKW-Funkkonzession verfügen und von der Konzessionärin über eine regionale Plattform verbreitet werden, wird ein Vorrecht auf einen Programmplatz gewährt.
– Gemeldete Programme, nach Art. 3 Bst. a RTVG, erhalten gegenüber ausländischen Programmen bei gleichzeitiger Bewerbung ein Vorrecht auf einen Programmplatz.»

Damit wird erreicht, dass alle bisher auf dem UKW Band konzessionierten Anbieter auch tatsächlich einen Platz auf DAB+ erhalten können. Dies betrifft momentan eigentlich nur noch das Emmentaler und Entlebucher neo 1, dessen ursprüngliches Sendegebiet jedoch momentan von SMC noch sehr schlecht versorgt ist.

 

Internet: http://www.dab-swiss.ch

03.01.18 – Details zur Konzessionierung des 2. SMC Deutschschweiz-Layers (www.dab-swiss.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.