Jetzt gilt’s ernst, in unserem Nachbarland Frankreich. Gestern wurden die 18 privaten und 6 öffentlich-rechtlichen Anbieter bekanntgegeben, welche ab dem 1. Quartal 2020 die nationalen DAB+ Ensembles belegen werden. Grosse Überraschungen sind nicht dabei, aber dennoch handelt es sich dabei um eine grosse Vielfalt, welche da künftig flächendeckend terrestrisch ausgestrahlt wird, als Ergänzung zu den lokalen Ensembles.

frankreich lavendel     frankreich eiffelturm

Fotos: S. Grünig, Krattigen und Pixabay.

Privat:

Air Zen (SARL Air Zen Radio)
BFM Business (SAS Business FM)
BFM Radio (SAS Newco G)
Chérie (SAS Chérie FM)
Europe 1 (SAM Lagardère Active Broadcast)
Fun Radio (SA SERC)
Latina (SAS Latina France)
M Radio (SARL M Radio DAB)
Nostalgie (SAS Radio Nostalgie)
NRJ (SAS NRJ)
Radio Classique (SAS Radio Classique)
RFM (SAS RFM Entreprises)
Rire et Chansons (SAS Rire et Chansons)
RMC (SAM Radio Monte-Carlo)
RTL (SAS RTL France Radio)
RTL 2 (SA SODERA)
Skyrock (SA Vortex)
Virgin Radio (SAS Europe 2 Entreprises)

Öffentlich-rechtlich:

France INTER
France CULTURE
France INFO
FIP
MOUV’
France MUSIQUE

Leider leer ausgegangen sind bei der Verteilung unter anderen die Programme Chante France, Ouï FM, Génerations, Jazz Radio oder Sun Radio.

Nun muss nur noch ein geeigneter Netzbetreiber gefunden werden, dann kann der Aufbau bereits losgehen. Durch das ganze Land wird auf verschiedenen Kanälen gesendet, wie die folgenden Abdeckungskarten zum Vergrössern zeigen.

Karte vergrössern!     Karte vergrössern!

In den Grenzgebieten wird von diesen nationalen Ensembles sicher auch in der Schweiz etwas zu hören sein, obwohl der Vollausbau nicht bereits ab 2020 erwartet werden kann. Bei nur gerade zwölf Anbietern pro Ensemble darf auf jeden Fall schonmal mit attraktiven Übertragungsraten gerechnet werden, vielleicht ab 80 kbit/s aufwärts. DAB+ hat sich nun also auch in Frankreich definitiv durchgesetzt, während dessen die Regierung in Spanien unverständlicherweise keinen weiteren DAB+ Ausbau beschlossen hat. Dort sendet das «alte» DAB nach wie vor nur in Madrid und Barcelona.

07.03.19 – In Frankreich sind die Anbieter auf den nationalen Ensembles jetzt bekannt (www.dab-swiss.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.