Nachdem es in den vergangenen Monaten ein intensives Hickhack zwischen den Vewertern der Musikrechte und den Rundfunkstationen um die Höhe der Lizenzbeiträge gab, konnten man sich nun doch noch einigen, sodass dem Start des ersten nationalen DAB-Ensemble Österreichs nichts mehr im Wege steht. Der künftige Netzbetreiber ORScomm, eine Tochtergesellschaft des öffentlich-rechtlichen ORF, hat als Startdatum den 28. Mai 2019 bekanntgegeben. Im Verlaufe der Planungen wurden die ursprünglich geplanten Ausbauphasen 1 und 2 zusammengelegt, was bedeutet, dass von Beginn an 59% der österreichischen Bevölkerung DAB+ Programme aus dem eigenen Land empfangen können. Geplant und international koordiniert ist die Inbetriebnahme der Kanäle 5B, 5D, 6A, 6D und 8A von folgenden Standorten in den verschiedenen Ausbauetappen:

dab+ österreich inbetriebnahmephasen sender

Auffallend sind dabei die vergleichsweise hohen Sendeleistungen von teilweise über 10’000 Watt. Damit setzt man in Österreich gleich von Beginn an auf eine gute Mauerdurchdringung und grosse Reichweiten der einzelnen Höhestandorte. Weite Teile der bergigen Gebiete um den Grossglockner, Schladming/Ennstal, des Vorarlbergs und des Tirols werden jedoch gemäss heutiger Planung auch nach dem Jahr 2020 vorerst ohne DAB+ Versorgung bleiben.

Die Abdeckung der einzelnen Ausbauetappen ist wie folgt vorgesehen (Karten zum Vergrössern):

Karte vergrössern!     Karte vergrössern!

Karte vergrössern!

Die folgenden Anbieter werden zu Beginn auf diesem nationalen Ensemble vertreten sein:

radio 886 radio arabella klassik radio rock antenne radio maria österreich radio technikum erf plus österreich
nrj            

 

Weitere, noch nicht offiziell genannte Programmanbieter, zeigen Interesse.

Noch immer fehlt jegliche Beteiligung der ORF-Radioprogramme und der grossen privaten Anbieter, welche sich nach wie vor mit allen Mitteln gegen die Einführung von DAB+ in Österreich stemmen, in steter Angst, die UKW-Monopole zu verlieren. Offensichtlich wartet man den Aufbau des Digitalradios erst einmal ab, um sich dann auf die Versorgungsrechte zu berufen und wie der Kuckuck ins gemachte Nest zu sitzen. Bislang läuft in unserem Nachbarland erst ein einziges DAB-Ensemble im Grossraum Wien.

Nach Inbetriebnahme des Standortes Pfänder, werden erstmals DAB+ Programme aus Österreich auch in der Schweiz zu empfangen sein.

Internet: http://www.dabplus.at

Internet: http://dab-swiss.ch

 

17.01.19 – Nationales DAB+ Ensemble in Österreich startet früher als erwartet (www.dab-swiss.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.