Erst kürzlich ist die aktuelle Studie von Mediapulse, mit neuem Erfassungssystem, zu den Hörerzahlen in der Schweizer Radiolandschaft erschienen. Wir haben uns da mal die Zahlen der «nur» über DAB+ verbreiteten Radioprogramme etwas genauer angeschaut und dürfen feststellen, dass sich, ganz im Gegensatz zum Nachbarland Deutschland, die reinen DAB-Programme erfreulich zu entwickeln scheinen. Die grossmehrheitlich in der ganzen Deutschschweiz ausgestrahlten Anbieter weisen die folgenden, täglichen Zuhörerzahlen aus:

(1. Quartal 2018, März – Juni, 24h, Montag – Sonntag)

Vintage Radio: 46’590
Energy Hits: 35’430
Virgin Radio Switzerland: 33’440
Rockit Radio: 30’530
Radio Melody: 30’060 (nur Ostschweiz Sendegebiet)
Radio Top Two: 27’510
Life Channel: 21’720
Virgin Radio Rock Switzerland: 16’740
RRO Swiss Melody: 8’970 (nur Oberwallis Sendegebiet)
RRO Müsig Pur: 7’460 (nur Oberwallis Sendegebiet)
Diis Radio: 7’370 (nur Oberwallis Sendegebiet)
Radio Maria: 6’950

Es ist jedoch zu beachten, dass diese Programme auch via Webstream konsumiert werden können.

Selbst die Abdeckungsmässig auf kleinere Regionen beschränkten Angebote, dürfen sich doch schöner Zuhörerzahlen erfreuen. Radio Melody, das teilweise moderierte Schlager- und Oldieprogramm aus dem Hause FM1, sticht dabei besonders ins Auge. In seinem SwissMediaCast (SMC) Versorgungsgebiet Ostschweiz, erreicht es mehr Hörer als Top Two, welches in der ganzen Deutschschweiz zu empfangen ist.

vintage radio logo 2018-1     radio melodey logo 2018-1     diis radio logo 2018-1

Zum Vergleich, das meistgehörte Privatradio der Schweiz, Energy Zürich, weist 281’330 tägliche Zuhörer aus, Radio 24 270’040 oder Radio Pilatus 247’540. Bei den öffentlich-rechtlichen Programmen der SRG führt SRF 1 mit 1’444’290, vor SRF 3 mit 1’211.970 und Radio Swiss Pop mit 482’800 Zuhörern. So hat Vintage Radio in der Deutschschweiz beispielsweise auf Anhieb das bereits etablierte Swiss Jazz (42’600 tägliche Zuhörer) überholt, welches ja in allen Schweizer Sprachregionen zu empfangen ist.
mediapulse logo 2018-1
Viele kleinere Radiostation können sich jedoch die Beteiligung an den teuren Messungen von Mediapulse nicht leisten, welche pro Jahr rund 6’500 Franken kostet. Es wäre interessant zu wissen, wie sich beispielsweise die auf mehreren digris DAB-Inseln ausgestrahlten Anbieter hörermässig entwickeln.

Internet: www.mediapulse.ch/fileadmin/user_upload/Radio/Publikationen/Semesterzahlen/2018/2018_I_DS.pdf

16.07.18 – Erfreuliche Entwicklung der Zuhörerzahlen bei den DAB-Programmen (www.dab-swiss.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.