Finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu ONYNO und DAB+, dem Radio der Zukunft.

Was ist eigentlich DAB+?

DAB ist die Abkürzung für «Digital Audio Broadcasting», also die digitale Verbreitung des Radiosignals über eine Antenne. Das «+» steht für die neueste Digitalisierungstechnik; sie bringt eine noch bessere Tonqualität und erlaubt es, noch mehr Programme gleichzeitig zu verbreiten. Die Schweiz gehört in diesem Bereich zu den führenden Ländern Europas. Schon heute können in unserem Land rund 130 Programme mit dem Digitalradiogerät empfangen werden. DAB+ wird das neue Zuhause für Radioprogramme und wird in einigen Jahren die UKW-Verbreitung ablösen.

Welches sind die Vorteile von DAB+?

DAB+ hat gegenüber UKW deutliche Vorteile: Es bietet eine wesentlich grössere Vielfalt an Programmen, die Tonqualität ist besser, der Empfang robuster und frei von Störungen. Zudem ist die Technik offen für die Anforderungen und Angebote der digitalen Welt. Dazu zählen beispielsweise Aufnahmemöglichkeiten oder zeitversetztes Hören, die grafische Übermittlung von Verkehrsinformationen oder der Empfang von Textnachrichten. Im Unterschied zum Empfang von Radioprogrammen über Internet ist DAB+ frei und kostenlos und auch bei Netzüberlastung uneingeschränkt empfangbar.

Warum braucht es die Umstellung auf DAB+?

Radio ist als einziges Medium noch nicht digitalisiert. Mit der analogen UKW-Verbreitung sind aber viele heute selbstverständliche Anwendungen der digitalen Welt nicht möglich, beispielsweise die Übertragung von Text und Bildern oder die Anbindung ans Internet. Mit UKW ist auch kein weiterer Ausbau des Programmangebots möglich, da keine zusätzlichen Frequenzen vorhanden sind. Die DAB+-Verbreitung ist zudem kostengünstiger und spart Energie.

Ist DAB+ in der ganzen Schweiz empfangbar?

Ja, die Abdeckung liegt schon heute bei rund 98 Prozent, entlang der Strassen und Autobahnen sogar bei 99 Prozent. Mehr dazu finden Sie unter: Mehr Empfang. Bereits heute sind die meisten UKW-Programme über DAB+ empfangbar, und zwar in einem wesentlich grösseren Sendegebiet, als dies bei UKW der Fall ist.

Fallen für DAB+ zusätzliche Kosten an?

Nein. Es fallen ausser den Kosten für das neue Empfangsgerät keine zusätzlichen Kosten an.

Warum empfange ich in einigen Strassentunnels kein DAB+?

Kein Radioempfang im Tunnel ist ärgerlich. Dass das DAB+-Signal in einzelnen Tunnels immer noch fehlt, dürfte jedoch in naher Zukunft kein Thema mehr sein: Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat sich des Problems angenommen und wird bis Ende 2018 alle Nationalstrassentunnels mit über 300 Meter Länge mit DAB+-Sendeanlagen ausrüsten. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, und bereits heute sind alle neuen oder kürzlich sanierten Tunnels mit DAB+-Sendeanlagen bestückt, so zum Beispiel auch der Gotthardtunnel. Gegenüber UKW hat die DAB+-Tunnelversorgung den grossen Vorteil, dass Sie nicht nur ein paar wenige UKW-Programme empfangen können, sondern die gesamte digitale Programmpalette, die in bestimmten Regionen gegen 120 Programme umfasst.

Wie führe ich einen Sendersuchlauf bei dem ONYNO Model 8.0 durch?

Bei Erstgebrauch scannen Sie alle lokalen DAB+ Kanäle, indem Sie „TX/Scan“ für 3 Sekunden zur Aktivierung von „Auto Scan“ gedrückt halten oder in dem Sie „Menu“ zum Aufrufen des Menüs gedrückt halten. Mit dem Drehknopf scrollen Sie anschliessend zur Auswahl von „DAB Autosuche“ und bestätigen mit „Mode“. Alle verfügbaren DAB+ Radiokanäle werden erfasst und gespeichert, bis ein erneuter „Auto Scan“ durchgeführt wird. Während des Scans werden ein Fortschrittsbalken und die Anzahl der aufgefundenen Kanäle angezeigt.

Internet: http://dabplus.ch/faq

Wurde Ihre Frage nicht beantwortet?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!